0

Die Kreatitätsgarantie

Wie Du kreative Ideen und Lösungen finden und entwickelst

Jeder kennt es, jeder hasst es, jeder braucht es. Ideen und Lösungen. Manche Lösungen sind so naheliegend, dass keiner auf sie kommt. Ideen sprudeln nur selten oder in den Momenten, wo man keinen Stift zu Hand hat. Dieser Artikel soll die Frage klären, wie ich durch einfache Techniken und Tipps schneller, besser und produktiverer auf Ideen kommen. Essentiell sind Ideen, Lösungen aber unverzichtbar.

Auf dem Weg zur Deiner Idee

Klarstellen müssen wir aber zuerst, dass jeder Mensch von Natur aus kreativ ist. Der ein oder andere schafft es vielleicht leichter Ideen hervorzubringen oder traut sich Ideen auszusprechen, egal wie sinnlos sie sind.
In unserem Kopf herrscht ein regelrechter Überfluss, ein Chaos an vielfältigen Impressionen durch Sehen, Hören, Fühlen und Schmecken. Ein kreative Idee stellt lediglich eine wilde Mischung aus Sinneswahrnehmungen dar. Beispiel: Der Besen wird zum Reinigen benutzt und ein Auto kann fahren. Deshalb kombiniert man es zu einem Kehrmaschine.

Vom wilden Chaos und ordnenden Karten

Du hast ja jetzt schon erfahren, dass Dein Gehirn aus einem riesigen Wirrwarr an wundervollen/ und auch schlechten Ideen besteht. Diese gilt es zu ordnen. Nimm das Light-O-Write und schreibe die Frage oben auf. Dann fängst Du an alle Ideen und Einfälle aufzuschreiben, mit der Du weiterkommen könntest. Nach ein paar Minuten, sobald Dir nichts mehr einfällt ordnest Du Deine Ideen mit verständlichen Überschriften. Z.B.: Schnell & Teuer, Gut & Günstig, Leicht, Quatsch-Sektion, Brauchbar, Zusatz. Im zweiten Schritt nimmst Du Dir nun eine Block zur Hand, legst in quer auf den Tisch und beginnst eine MindMap oder ein Struktogramm zu zeichnen. In die Mitte kommt die Frage (in Kurzform), an die Ästen die Überschriften, dann die eigentlichen Ideen.

Mache Deine Ideen zum genialen Einfall

Gut, nun hast Du Deine Ideen in einer MindMap verewigt. Eine MindMap wurde dafür konzipiert Ideen weiterzuentwickeln, zu vervollständigen oder zu erweitern. Nutze die Möglichkeit, in dem Du einfach weitere Unteräste an Deine Hauptideen anfügst. In diesen Unterästen definierst Du Details, Konkretisierungen oder Erweiterungen. Dadurch nimmt Deine Idee mehr einen umsetzbaren Charakter an, da Sie durch genaue Formulierung machbarer erscheint.
Weil Du jetzt so viele Ideen gesammelt hast, kannst Du Dir Deine Lieblingslösung mit Unterästen heraussuchen. Achte auf die Kosten, der Aufwand und die folgende Leistung der Lösung, um einen möglichst guten Lösungsweg zu finden.



Jetzt mehr erfahren